Verwertung statt Vernichtung – Vorteile für den Fensterbauer auf einen Blick:

  • keine Entglasung mehr notwendig 
  • keine Zerkleinerung mehr notwendig 
  • kein Abpacken in Gitterboxen mehr notwendig 
  • kein Einkürzen bzw. Zerkleinern der Stäbe mehr notwendig 
  • hohe Zeitersparnis durch direktes Verladen der Alt-Fenster in den Container 
  • kein „Chaos“ auf dem Platz und der Platz sieht immer sauber aus 


Der Container kann direkt beim Fensterbaubetrieb aufgestellt werden und auf Abrufgetauscht werden. Die Monteure können die Fenster direkt nach der Montage am Betrieb in den Container packen, die Fenster müssten nicht mehr irgendwo auf dem Platz zwischengelagert werden. 

Der Kostenfaktor „Zeit“ wird um ein Vielfaches minimiert. Die Mitarbeiter können sinnvollere Tätigkeiten übernehmen. 

 


Umweltressourcen schonen:

  • Verwertung von verglasten Alt-PVC-Fensterelementen 
  • Verwertung von Alt-PVC-Rollladen

Alte Kunststofffenster – wohin damit? 
Das Verbringen alter Kunststofffenster auf die Deponie ist in Deutschland verboten. Es gibt zwei Möglichkeiten der Entsorgung: Das Verbrennen und das Recyclen. 

Wir empfehlen das Recyclen. 
Dadurch wird die Umwelt geschont und wertvolle Rohstoffe bleiben dem Produktionskreislauf erhalten.

Verwertung statt Vernichtung. 
Sämtliche Materialien aus unserem Hause werden inden Wirtschaftskreislauf zurückgeführt. Die Trennungder Materialien steht bei uns an erster Stelle.

  • PVC-Fenster und PVC-Reste werden in die Bestandteile zerlegt, gemahlen und in einem speziellen Verfahren zu Mahlgut verarbeitet. Dieses Mahlgut wird wiederverwertet: z. B. für Zusatzprofile, Innenkerne von Profilen, in der Rohrindustrie, etc.

1)

Anlieferung 
von alten PVC-Fenstern und PVC-Rollladen

2) 

PVC-Mahlgut 
in verschiedenen Stärken

3)

PVC-Mahlgut (abgepackt)
zur Rückführung in den Produktionskreislauf


Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich von uns beraten.